Über mich

Hallo, mein Name ist Richard Nitsche.

Ich bin Jahrgang 1984 und in Leimen geboren.

Mein Abi habe ich 2004 auf der Friedrich-Hecker-Schule gemacht.
Meinen Zivildienst habe ich im Sinnesgarten der Johannes-Diakonie in Schwarzach absolviert.

Von dort bin ich über einen Arbeitskollegen an das Theater im Birkenhof gekommen und habe dort bei zwei Stücken mitspielen dürfen, einmal als Liebestoller Jüngling (Der Campiello, 2005) und das andere Mal als fechtender Jüngling in dem Stück „Ein Diener zweier Herren“ im Jahre 2010.

Nach dem Zivildienst war ich 2005/06 neun Monate lang in Indien. Meine Familie pflegt seit 1989 durch die Organisation „Hilfe zur Selbsthilfe – Partnerschaft in der einen Welt“ (www.hzsh-cards.de) Kontakt nach Indien.

In den neun Monaten in Indien durfte ich viele wertvolle Erfahrungen machen. Zum einen war und bin ich immer noch verantwortlich für die Webseiten. Zum anderen habe ich viele Projekte besucht, habe Fotos und Videos über diese gemacht. Vor allem die Offenheit und Freundlichkeit der Inder sind mir gut im Gedächtnis geblieben. Das Projekt das mich am meisten beeindruckt hat ist das Bala Bata Projekt welches ich noch an anderer Stelle beschreiben werde.

2006 bis 2011 habe ich in Mannheim an der Hochschule das Studium der Informatik mit dem Bachelor of Science abgeschlossen.

Im Zuge des Studiums war ich 2008 in Aracaju, Brasilien für ein Praxissemester bei der Firma Infox.

Brasilien war auch eine sehr schöne Erfahrung. Ich hatte das Glück bei zwei sehr freundlichen Familien wohnen zu dürfen. In Brasilien sind die Leute auch sehr aufgeschlossen und man findet schnell Freunde.

2012 bin ich dann ins Berufsleben gestartet und habe am Deutschen Krebsforschugszentrum in Heidelberg als Programmierer gearbeitet.

Lange ausgehalten hab ich es jedoch nicht, da mich mein innerer Kompass auf andere Wege geführt hat. Wintersemester 2013/14 bis Wintersemester 2014/2015 war ich am Südasieninstitut der Uni Heidelberg, und habe dort unter anderem Sanskrit und Tamil gelernt, zwei indische Sprachen.

Seit 2008 lese ich viele Bücher über spirituelle Themen, Yoga, Philosophie, Buddhismus etc.

2011 war ich das erste mal auf einem Schamanischen Seminar, die Erfahrung die ich dort machen durfte hat erstmal meine komplette Weltsicht auf den Kopf gestellt. Seit diesem Ereignis bin ich wohl so etwas wie ein spiritueller Aspirant geworden.

In diesem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen und alles was mir gerade so durch den Kopf geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s